Kant. Crosslauf Benken

Es war Sonntag, der 5. Februar 2017. Es war schlammig. Es war matschig. Es war dreckig. Es war nass von oben. Es war nass von unten. Und das alles war den Teilnehmenden vom LSV Basel völlig wurscht. Denn ein kleines aber starkes Läuferfeld trat zur kantonalen Crosslauf-Meisterschaft in Benken an. Und dieses Teilnehmerfeld wollte gebügelt werden. Drum nicht mitten drin statt nur dabei, sondern vorne dran statt nur dabei klassierten sich mehrere unserer Mitglieder.

Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre, wäre Roland Owen kantonaler Meister seiner Kategorie und zweiter im Gesamtklassement. Weil aber in den Vereinigten Staaten von Benken keiner ausgegrenzt wird, waren auch Ausserkantonale und Mexikaner zugelassen. Trotzdem beendete Roland auf dem fünften Kategorierang. Eindeutig ist Owen kein Leimentaler Geschlecht, da wohnt er aber. Er ist Untertan der Königin des Vereinigten Königreiches und ihres Sohnes dem Prince of Wales; er ist Brite und Waliser. Wichtiger aber, er lief nicht in weiss-grün-rot (Flagge Wales) sondern als Untertan des Präsidenten des Vereinigten Laufsports Basel in den Farben weiss-blau.

Hat es Schlamm und viel Dreck, ist die Andrea schnell weit weck. Das sangen keine Spatzen von benkemer Dächern, es war die Konkurrenz von Andrea Turello. Sie gewann ihre Alterskategorie eindeutig, souverän, mit Vorsprung halt.

Zur Königin der Vereinigten Staaten von Benken wurde Renate Wyss die Erste gekrönt. Sie gewann die Gesamtwertung. Ist kantonale Crosslauf-Meisterin. Und darf mit Recht ihren Name weiterhin richtig falsch und korrekt Rennate schreiben.

Herzliche Gratulation

Der Vorstand LSV Basel

2 Comments

  1. Diolch yn fawr (Vielen Dank) für den Bericht Andy!
    P.S. Nach dem Spiel Samstag (16-21) bin ich wieder Engländer :-O

  2. Gratulation an Rennate, Andrea und Roland. Super gemacht!

Kommentar hinterlassen

UA-51550176-1