Zum Gedenken an Maya Welz

Maya Welz ist am Ostermontag, 17. April 2017 im Alter von 57 Jahren im Kreise ihrer Angehörigen verstorben. Sie hat ihrem Krebsleiden während drei Jahren erfolgreich Widerstand geleistet und bis zuletzt die Hoffnung nicht aufgegeben.

Dem Laufsportverein Basel war Maya in vielfältiger Weise verbunden: Als Läuferin und Teilnehmerin von unzähligen Laufveranstaltungen im In- und Ausland; als OK-Mitglied und Kassier der Lauftage Arosa: Unvergesslich bleibt wie sie im letzten August, bereits gezeichnet vom Krebsleiden und mit Hilfe einer mobilen Sauerstoffversorgung von ihren Lauftagen Arosa Abschied genommen hat. Als Helferin hat sie still im Hintergrund wirkend verschiedene regionale Laufveranstaltungen unterstützt. Als Trainerin hat sie vielen Neueinsteigern behutsam den Zugang zum Laufsport ermöglicht. Am schmerzlichsten wird uns Maya aber als echte Freundin und Laufkameradin mit ihrem fröhlichen Wesen fehlen.

Wir verlieren mit Maya eine fürsorgliche, loyale, fröhliche, soziale, immer bescheidene und im besten Sinne nachdenkliche Persönlichkeit. Sie hat das Scheinwerferlicht gemieden; wichtiger war für sie das „mehr sein als scheinen“. Es war für alle Mitglieder, die Maya in den letzten Jahren begleiten durften, eine grosse Bereicherung ihre Kraft und den Durchhaltewillen miterleben zu dürfen.

Maya hinterlässt ihren Ehemann Jean-Jacques und die Kinder Jeannine (19) und Olivier (22). Wir wünschen ihrem Ehemann und den Kindern die Kraft diese harte Prüfung des Schicksals bestehen zu können. Die Verabschiedung von Maya findet am Mittwoch, 26.04.2017, 14:30 Uhr, in der Dorfkirche St. Martin in Pfeffingen statt mit anschliessendem Apéro mit Musik, ganz im Sinne von Maya. Eingeladen sind alle die dabei sein möchten.

In Trauer verbunden
Für den ganzen Laufsportverein Basel
Kurt Traub (OK Arosa) und Christoph Maier (Präsident)

Kommentar hinterlassen

UA-51550176-1