Transalp 2019

Samstag 13. Juli bis Samstag 20. Juli 2019

Präambel

Hier geht es um einen Etappenlauf in einer Woche, ohne Ruhetage. Wer sich das ganze Pensum vornimmt, muss sich darauf einstellen, eventuell unterwegs aufgeben zu müssen. Keiner kann sagen, wie sein Zustand am dritten, vierten Tag sein wird. Es wird auf jeden Fall für alle Teilnehmenden eine ganz neue Erfahrung.

LSVB-Alpenüberquerung

Gestartet wird an der Rohnemündung am Genfersee. Ziel ist die Rheinmündung am Bodensee. Die Route führt durchs Wallis, über Furka und Oberalppass ins Bündnerland.

  • Täglich 42 bis 68 Kilometer
  • Total 370 Kilometer
  • Gepäcktransport zum nächsten Hotel
  • Einzelne Etappen oder Teilstrecken möglich
  • Teilnahme mit Fahrrad möglich

Ablauf

  • Alle Teilnehmer können selber bestimmen:
    1. die Strecke/Teilstrecken,
    2. die Startzeit zur Etappe,
    3. die tägliche Distanz
    4. und die Pausen.
  • Es gibt kein Verpflegungsfahrzeug.
  • Proviant und Ausrüstung ist im Tagesrucksack dabei.

Ausrüstung

  • Hüfttasche oder Rucksack
  • Handy
  • Orientierung unterwegs mit Swiss Map Mobile
  • Getränk und Verpflegung
  • Regenschutz
  • Kälteschutz (Furka, Oberalp)
  • Sonnenschutz: Insbesondere im Unterwallis muss mit hohen Temperaturen gerechnet werden. Darauf stellen wir uns ein; es ist Teil der Übung. Bei Hitze ist ein weisses Käppi (eventuell mit Nackenschutz) Pflicht.
  • Es ist ratsam zum Abwechseln verschiedene Laufschuhe mitzubringen.

Etappen

1. Sa 13.7.19: Le Bouveret – Fully, 42k

    Waadtland und Unterwallis

2. So 14.7.19: Fully – Ausserberg, 68k

    Königsetappe: Sierre, Sion

3. Mo 15.7.19: Ausserberg – Oberwald, 54k

    Gomser-Etappe

4. Di 16.7.19: Oberwald – Sedrun, 46k, 1830HM

    Schon wieder Königsetappe: Furka, Oberalp

5. Mi 17.7.19: Sedrun – Trin, 55k

    Oberrhein, Rheinschlucht

6. Do 18.7.19: Trin – Triesenberg (Liechtenstein), 48k

    Rheintal

7. Fr 19.7.19: Trisenberg – Bodensee, 53k

    Endspurt. Der letzte Abschnitt hat es nochmal in sich. Psychologisch ungünstig ist, dass wir am Etappenort auf dem Damm des Rheins vorbei laufen. Und dann, die Etappen endet nicht am Bodensee, sondern am Ende des Dammes. Dieser führt noch ein paar Kilometer, entlang eines Vogelschutzgebietes, in den See hinein.

8. Höchst – Rheinmündung Bodensee

    Es besteht die Möglichkeit, die letzten 10 bis 20 Kilometer am Samstagvormittag zu bewältigen und so die 7. Etappe zweizuteilen.

Unterkunft

Die Unterkünfte sind nicht reserviert. Jeder muss selber buchen.

1. Sa 13.7.19: Hôtel Fully, Fully

2. So 14.7.19: Hotel Bahnhof, Ausserberg

    Zum Hotel geht’s nochmal den Berg hoch.

3. Mo 15.7.19: Sporthotel Oberwald, Oberwald

4. Di 16.7.19: Hotel Soliva, Sedrun

5. Mi 17.7.19: Hotel Ustria Parlatsch, Trin

6. Do 18.7.19: Hotel Kulm, Triesenberg (Liechtenstein)

    Zum Hotel geht’s nochmal den Berg hoch. Schöne Aussicht aufs Rheintal.

7. Fr 19.7.19: Hotel Die Linde, Höchst

    Gemütlicher Landgasthof mit guter Küche – ev. Verlängerungsnacht.

Sonstiges

Am Samstag 20. Juli lassen wir’s ein wenig ausklingen. Gehen vielleicht ein Stück ins Vogelschutzgebiet am Bodensee und Alter Rhein. Oder feiern unseren erfolgreichen Abschluss oder das 50-jährige Jubiläum der Mondlandung. Nach dem Motto: Ein kleiner Schritt für einen Astronauten, 700’000 Schritte für einen LSVB-Langstreckenläufer. Eventuell Verlängerungsnacht bis Sonntag.


Dätti
CDM
Pia
BB
Johannes
ToniT???

1 Comments

  1. Geile Idee, muss ich mir merken.

Kommentar hinterlassen