Trainingsplan Gruppe 3-7

Ort und Zeit

Longruns

Guidelines Trainingsbetrieb

Trainingsleitung

Trainingsplan Breitensport für den Luzern Halbmarathon

Trainingsplan Luzern G5 und 6

Trainingsplan Breitensport

ab 6. März dienstags mit Nordic-Walking

Do 18.10. Stadtlauftraining Stadtlauftraining Einsteiger
Di 23.10. Stadtlauftraining Stadtlauftraining Einsteiger
Do 25.10. Stadtlauftraining Stadtlauftraining Einsteiger
Di 30.10. Stadtlauftraining Stadtlauftraining Einsteiger
Do 1.11. Stadtlauftraining Stadtlauftraining Einsteiger
Di 6.11. Stadtlauftraining Stadtlauftraining Einsteiger
Do 8.11. Stadtlauftraining Stadtlauftraining Einsteiger
Di 13.11. Innenstadt Stadtlauf Originalstrecke
Do 15.11. Stadtlauftraining Stadtlauftraining Einsteiger
Di 20.11. Innenstadt Stadtlauf Originalstrecke
Do 22.11. Stadtlauftraining Stadtlauftraining Einsteiger
Di 27.11. Hardwald 0
Do 29.11. Allschwiler Wald 0
Di 4.12. Grün 99 – Weil 0
Do 6.12. Birsig-Runde 0
Di 11.12. Tüllingerhügel 0

(*) Die Trainingsstrecken sind als „Himmelsrichtung“ zu betrachten. Es geht darum, dass wir nicht zweimal hintereinander im gleichen Gebiet laufen, sondern den Trainierenden eine koordinierte Abwechslung bieten. Die genaue Route obligt dem Trainingsleiter.

Legende:

TP = Trabpause
DL = Dauerlauf
MDL = mittlerer Dauerlauf
GDL = Grundlagendauerlauf

Gruppenleitereinteilung

Gr. Chief Stv. GL
3 MarkusB KatjaS Torsten,AndiT,Dätti,ChristophM,JohannesP
4 Katrin H Graziella Holger, KurtB, Dätti
5 Pia Eckhard KatrinH, UrsulaB, UrsulaW, KurtS
6 Pia Ursula B ChristineJ, KurtS
7 Anna S ChristineJ WaltiW
Walking UrsulaD immer dienstags ab Rankhof

Gruppenstärke

Gruppe Minuten pro km 10K-Bestzeit Distanz
3 4:45 – 5:30 45 – 50 min. 12 – 18 km
4 5:30 – 6:15 50 – 56 min. 12 – 18 km
5 6:15 – 6:45 56 – 68 min. 10 – 15 km
6 ab 6:45 ab 68 min. 8 – 13 km
7 Einsteiger langsames heranführen z.T. Marschpausen
Walking Walking/Nordic-Walking

Nicht im Training wird man besser, sondern durch die Regeneration! Deshalb sollten alle Läuferinnen und Läufer nach 3 harten Trainingswochen eine individuelle Regenerationswoche einplanen. In der Praxis bedeutet das für die Regenerationsphase eine Reduktion der Laufdistanz und/oder der Laufgeschwindigkeit. Alle Läuferinnen und Läufer sollten diese Regenerationswoche selber einplanen. Sie ist im LSVB-Trainingsplan nicht enthalten.

Kommentar hinterlassen