Schweizer Tafel

Armut und Überfluss

Bericht verfasst von Doris Lüscher

zur Homepage Schweizer Tafel

Am Mittwoch 15.02.2017 durfte eine Gruppe vom Kultur-Club LSV Basel die „Schweizer Tafel“ in Pratteln besuchen und unter kundiger Führung der Regionalleiterin beider Basel viel Interessantes erfahren. Alle konnten reich an Informationen nach Hause zurück kehren. Dank der Arbeit der „Schweizer Tafel“ und dem grossen Engagement der Zivildienstleistenden, freiwilligen Helferinnen und Helfern und Fahrern gelangen einwandfreie Lebensmittel an armutsbetroffene Personen (Obdachlose, bedürftige Einzelpersonen) und Institutionen (Gassenküchen, Asyl- und Durchgangszentren).

Ein paar wenige Zahlen (gerundet):

  • 8ꞌ000Ꞌ000 zählt die heutige Schweizer Bevölkerung
  • 2ꞌ000Ꞌ000 Tonnen Lebensmittel werden jährlich weggeworfen
  • 1ꞌ000Ꞌ000 Menschen sind gefährdet in die Armut abzurutschen
  • 500Ꞌ000 Personen in der Schweiz leben in Armut
  • 4ꞌ000 Tonnen Lebensmittel sammelt und verteilt die Schweizer Tafel pro Jahr

Genau sind es 4ꞌ321 Tonnen Lebensmittel oder über 17 Tonnen pro Tag, die die Schweizer Tafel bei Grossverteilern wie Coop, Migros, Lidl, Aldi und Manor sammelt. Zivildienstleistende, freiwillige Helferinnen und Helfer bringen diese direkt an rund 500 soziale Institutionen wie Notunterkünfte, Obdachlosenheime, Gassenküchen, die so in den Genuss von gesunden, mit Frischprodukten angereicherten Mahlzeiten kommen.

Sonja, grosses Kompliment für euren Einsatz und macht weiter so, es gibt noch viel zu tun.

Der Kultur-Club des LSV Basel

1 Comments

  1. Ich war sehr beeindruckt von der Organisation, der riesigen Menge und von der grossen Arbeit der vielen Freiwilligen. War sehr interessant. Danke.

Kommentar hinterlassen