Rheinfelder Lauftag

Bericht verfasst von Eckart Süss

Am 5. März 2017 konnten die Läuferinnen und Läufer ihre derzeitige Fitness beim Lauftag in Rheinfelden überprüfen. Es ist jedes Jahr eine der ersten Veranstaltungen, die in der Region für (Halb-)Marathonis angeboten werden. Etwas mehr als 100 Läufer und 20 Läuferinnen gingen im Halbmarathon auf die Strecke rund ums Europa-Stadion in Rheinfelden, darunter auch wieder mehrere Mitglieder des LSVB.

Bei idealen Bedingungen – sonnig und windstill – konnten die vier Runden zwischen Rheinfelden und Herten absolviert werden. Den Tagessieg sicherte sich Omar Tareq vom TuS Lörrach-Stetten in einer guten Zeit von 1:12:45 Std., der beste LSVB-Läufer war an diesem Tag Edward Pilkington in 1:24:35, knapp 5 Minuten vor Torsten Linnemann, der die Strecke in 1:29:30 lief und sich freuen konnte, unter der magischen 1:30er Zeit geblieben zu sein. Auf den folgenden Plätzen liefen Christoph Schori und Raffele Disca mit 1:42:11 gemeinsam ins Ziel, mit einem größeren Abstand folgten Michael Wilhelm (1:55:18) und Eckhard Süß (1:57:34), die das sonnige Frühlingswetter im Freien dadurch etwas länger geniessen konnten. Luigi Venezia und Bernd Armbruster komplettierten das Team des LSVB, bei den Frauen war Eva Bader die einzige LSVB-Teilnehmerin über die Halbmarathon-Strecke.

Über die „Sprint-Strecke“ (10 km) konnten zwei Athleten des LSVB in ihrer Alterskategorie jeweils den ersten Platz belegen: Manuel Jonasch gelang dies in der M 50-Kategorie in tollen 37:24 Minuten und in der Klasse der M 70-Läufer war unser aktueller Vereinsmeister Kurt Traub in 47:59 Minuten nicht zu schlagen (womit er sich schon wieder wichtige Punkte für die VM sichern konnte). Ausserdem war in der Damenklasse Fabienne Stadelmann in guten 54:15 Minuten erfolgreich.

3 Comments

  1. Genuss war das Wetter ansonsten seriös dem Training gefolgt (mit Genuss)

  2. Danke Eckhard fuer deinen Bericht – wäre sicher auch dabei gewesen – geniesse stattdessen das Training auf Mallorca bei besten Bedingungen

Kommentar hinterlassen