Reto Immoos verabschiedet

Am vergangenen Freitag war es anlässlich der Generalversammlung so weit, wie bereits angekündigt wurde Reto Immoos als Technischer Leiter abgelöst. 6 Jahre lang übte er dieses Amt aus und war bei allen Läufern und Läuferinnen sehr beliebt. Seine einmalige Art, die Leute zu begeistern, machte ihn in seinem Amt besonders sympathisch.

Vor allem legte er Wert auf den sozialen Aspekt des Vereinslebens und organisierte neben den sportlichen Terminen auch zahlreiche Treffen neben der Laufstrecke. Aber auch den Leistungsbereich unterstützte er mit allen Kräften und freute sich immer riesig, über die tollen Resultate der Spitzenläufer. Die zur Zeit tolle Stimmung beim Laufsportverein ist mitunter sein Verdienst.

Ganz besonders profitiert hatte der Verein von seinem organisatorischem Talent. Er wird uns zum Glück weiterhin als Läufer und Vereinskamerad erhalten bleiben, aber auch als Organisator, zum Beispiel bei den LSVB-Lauftagen in Arosa. Als sein Nachfolger wurde einstimmig Wolfgang Hauch gewählt, der das Amt des Technischen Leiters nach dem Prinzip von Reto weiterführen möchte. Wolfgang stellen wir in den nächsten Tagen etwas genauer vor.

Reto wurde an der GV in der Schlüsselzunft gebührend verabschiedet

Reto wurde an der GV in der Schlüsselzunft gebührend verabschiedet


Hier nun der Gruss von Reto:

Liebe LSVB-ler, liebe Läufer und Läuferinnen, lieber Vorstand,…

Ich danke euch recht herzlich für dein stilvollen Abschied den Ihr mir anlässlich der GV geboten habt.
Ich war sehr ergriffen und bin erfreut, nun als Ehrenmitglied und „Ehrenläufer“ mit euch laufen zu dürfen.
Euren innigen Dank an mich habe ich sehr fest gespürt. Es war ein sehr denkwürdiger Moment für mich.
Ihr habt mir an diesem schönen Abend sehr viel zurückgegeben. DANKE.
Gerne werde ich in Zukunft wieder etwas vermehrt mit euch trainieren.

Das T-Shirt wird bereits voller Stolz durch den Allschwilerwald geführt. MERCI.
Der Wein aus der Basilicata vom Monte Vulture liess bei mir wieder Erinnerungen an die schöne Velotour mit Rainer aufkommen.
Wir sind an diesem Vulkanhügel in ein Fest geraten und Rainer hatte an der Karaokeparty das Mikrofon übernommen und Renato Zero gesungen,
eine tolle Erinnerung die mit dem Wein verbunden ist.

Danke an Andy Tschannen für das stimmige Geschenk.
Den Gutschein fürs Theater Basel werde ich gerne mit meiner Frau einlösen. Dort werde ich meinem zweiten Hobby der klassischen Musik frönen können.

Jetzt wünsche ich dem Verein, dem neuen technischen Leiter und allen Mitgliedern alles Gute in der Zukunft und viel Freude im Leben und beim Laufsport.

Kommentar hinterlassen