Medaillenregen am Dreiländerlauf

Selina auf der Zielgeraden

Heute stand mit dem Dreiländerlauf der nächste Vereinsmeisterschaftslauf auf dem Programm. Dementsprechend viele LSVBler waren am Start. Die Hoffnungen auf ein Rennen bei kühlen Temperaturen verflogen kurz vor dem Start als die Sonne herauskam.

Pünktlich zum Start für die 10 km war die Sonne draussen und es wurde schnell warm. In diesem Jahr kannten die Vorfahrer auch die Strecke und so war das Rennen tatsächlich 10.1 km lang und nicht 14 km wie im letzten Jahr.

Aus LSVB Sicht waren weniger Leute auf der 10.1 Kilometer Strecke am Start, dafür waren diese sehr erfolgreich. Bei den Frauen konnte in der F50 Kategorie Margrit Rohrbach (48:50) ihre Kategorie gewinnen. Daniel Hug tat es ihr mit einem Sieg in der M40 Kategorie gleich (35:44). Selina Nardiello belegte bei den F40 Frauen den zweiten Platz (43:56) und wurde zudem Gesamtdritte, Doris Lüscher komplettierte mit ihrem dritten Platz (1:03:08) bei den Frauen F60 die Podiumssammlung des LSVB.

Um elf Uhr wurde der Halbmarathon gestartet und da schlug Renate Wyss zu. Sie gewann das Frauenrennen und somit auch ihre Kategorie mit einer Zeit von 1:20:37. Andrea Turello legte mit dem Sieg in der F30 Kategorie (1:31:02) und dem 3. Gesamtrang nach und Graziella Reinhard sicherte sich wenig später mit 1:43:55 den Sieg in der F50 Klasse. Sandra Beck vervollständigte die Medaillensammlung mit einem zweiten Rang (1:31:43) in der F40 Kategorie.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Läuferinnen und Läufern zu ihren Leistungen, auch denen die hier nicht explizit erwähnt wurden und wünschen gute Erholung.

Hier könnt ihr alle Ergebnisse anschauen.

Kommentar hinterlassen

UA-51550176-1