LuxEifel-Lauf 2013

Auch hier kommen wir wieder vorbei: Die Manderscheider Burgen

lux-eifel-waldVom 27. bis zum 30. Juni 2013 ist es wieder soweit: 8 wunderschöne Trailetappen warten darauf entdeckt zu werden. Beginnen wird die Strecke dort, wo wir im vergangenen Jahr den Etappenlauf beendeten, in Echternach.

Das Mullertal mit seinen unglaublichen Felsformationen hatte alle Läuferinnen und Läufer dermassen beeindruckt, dass die Strecke unbedingt erneut durch diese Region führen muss. In diesem Jahr laufen wir allerdings den umgekehrten Weg und machen eine Schleife von Echternach nach Mullertal und via Berdorf nach Echternach zurück.

Wer zum ersten Mal dabei ist, kann sich auf eine wohl unvergleichbare Strecke freuen. Somit steht der erste Tag schon fest. Was danach kommt, gilt es von mir noch zu testen. Wahrscheinlich führt uns der Trail via Irrel mit seinen Wasserfällen in Richtung Eifelsteig. Wer 2011 dabei war, trifft hier wieder auf die unvergessliche Etappe vom Kloster Himmerrod nach Manderscheid. Danach sehen wir die Maare bei Daun wieder, wenn das Wetter mitspielt, mit der nötigen Erfrischung durch ein kühles Bad in den ehemaligen Vulkangratern. Von Daun aus führt uns der Trail dann bis Gerolstein, wo in diesem Jahr voraussichtlich das Ziel des Laufs sein wird.

Die Strecke

Die Strecke ist noch nicht 100% definitiv und muss von mir noch im Detail ausgearbeitet werden, die ersten beiden Etappen im Mullertal und die Etappen bei Manderscheid stehen aber bereits fest. Pro Tag werden ca. 40km gelaufen, aufgeteilt auf zwei Läufe. Die Strecken können problemlos verkürzt werden, das Tempo spielt keine Rolle, es geht in erster Linie um das Erlebnis in der Natur. Während jeder Etappe gibt es mindestens 2 Verpflegungsstellen, an denen man entweder die Etappe für eine kürzere Variante starten kann, oder früher beenden kann. In die Laufstrecken werden nach Möglichkeit auch Sehenswürdigkeiten mit integriert, so dass der Lauf, neben den landschaftlich wunderschönen Trails, auch andere Highlights beinhaltet. Am Abend des Lauftages warten kulinarische Erlebnisse auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Kosten

Die Kosten stehen erst fest, wenn die Hotels und die Fahrzeuge gebucht sind. Es wird sich aber ungefähr auf den gleichen Betrag, wie im Vorjahr belaufen (2012 waren es 355 Euro). Im Preis enthalten sind alle Übernachtungen, Transport, Verpflegung, mind. 1 Abendessen und ein Finisher-Geschenk sowie die Belastung des Organisators.

Einen Eindruck vom vergangenen Jahr bekommt man im Fotoalbum des Saar-Lux-Laufes 2012

Die Laufstrecken verlaufen durch einmalige Landschaften

Die Laufstrecken verlaufen durch einmalige Landschaften

Übernachtung

Für die Übernachtung sind folgende Hotels gebucht, die beide über einen Wellnessbereich verfügen:
Von Mittwoch bis Samstag (3 Nächte): Blesius Garten in Trier (4 Sterne-Hotel)
Samstag bis Sonntag (1 Nacht): Dorint Hotel Vulkaneifel in Daun (4-Sterne-Hotel)

Organisation:

Rainer Hauch

Hier das vorgesehene Programm:

Durch Anklicken der Etappe erhält man eine kurze Beschreibung

Mi 26 Juni. 17:00 Uhr Abfahrt Bahnhoff SBB
Abendessen im Biergarten
Do 27. Juni Etappe 1 · Echternach – Mullertal
Mittagspause in Mullertal
Etappe 2 · Mullertal – Echternach
Olewiger Winzerbuffet im Biergarten
Fr 28. Juni Etappe 3 · Willtingen – TrierAlternativ: Stadtbesuch Trier
Mittagspause im Hotel · Entspannen im Wellnessbereich
Etappe 4 · Trier – Kordel
Weinprobe im Wingert und im Weingut Michael Huthmacher mit Abendessen
Sa 29. Juni Etappe 5 · Himmeroth – Manderscheid
Mittagspause im Freibad und Restaurant in Manderscheid
Etappe 6 · Manderscheid – Daun
Abendessen im Hotel oder ausgewähltem Restaurant
So 30. Juni Etappe 7 · Daun – Gerolstein
Wellness und Mittagspause im Hotel
Etappe 8 · Gerolstein – Hillesheim
Abendessen und Siegerehrung im Elsass oder Saarland
Rückankunft Basel: ca. 22:00 Uhr

spacer

Für Abwechslung ist auf den Trails gesorgt

Für Abwechslung ist auf den Trails gesorgt

Auch hier kommen wir wieder vorbei: Die Manderscheider Burgen

Auch hier kommen wir wieder vorbei: Die Manderscheider Burgen

Grobe Übersicht des gesamten Laufs (noch nicht definitiv)

Grobe Übersicht des gesamten Laufs (noch nicht definitiv)

7 Comments

  1. werter Rainer. ich möchte so gern mitkommen, kann jedoch nicht vor Donnerstag Nacht. darum die Frage wie komme ich ausser mit dem Zug einfach um 1:05 von Saarbrücken nach Trier, wenn ich nicht fast 4h in Saarbrücken unter dem Biergartentisch meinen Rausch ausschlafen möchte 😉
    Mit sportlichen Grüssen
    der altlangsam Lucas

  2. Lieber Rainer, schon zweimal hatte ich das spezielle Vergnügen, als „Veteran“ am Saar-Eiffel bzw Saar-Lux-Lauf mitdabeisein zu dürfen. Ich staunte nicht nur ob der grossartigen Landschaft, sondern auch ob der meisterhaften Logistik, die du mit der dir eigenen Akribie in dieses Unterfangen „zauberst“. So freue ich mich auch dieses Mal auf einige schöne, aber auch herausfordernde Tage im Saarland.

  3. So, da mein eigentlich im Juni geplanter Trip nach Philly verschoben wird, kann ich nun doch am Lux-Eifel Lauf teilnehmen. Ich muss sagen, ich bin darüber richtig froh, denn Philly läuft mir ja nicht weg und den Lux-Eifel Lauf kann man sich einfach nicht entgehen lassen ;-)!

  4. Ui, stimmt. Aber wenn DU sagst, dass sie schön sind, dann wird es so sein, da bin ich mir sicher!

  5. Nimmt mich wirklich wunder wie die Landschaft dort ist! Wenn Luki sagt, das seien die schönsten 21km, dann muss ich diese Landschaft mal sehen!

    • Das hab ich so nicht gesagt. Was ich gesagt hab ist das es die schönsten 21km wären die ich bislang gelaufen bin. Ein kleiner Unterschied 😉 aber egal, Du wirst es mögen, da bin ich mir sicher!

  6. Ich bin was die Verwendung von dem Superlativ betrifft zurückhaltend. Aber im Mullertal habe ich die schönsten 21km gelaufen. Aber ich lasse mich mal überraschen was noch alles kommt. Schön wird es ohnehin, da bin ich überzeugt!

Kommentar hinterlassen

UA-51550176-1