Laufstrecken: Baselbiet vom tiefsten zum höchsten Punkt

Mein heutiger Routenvorschlag entstammt einer Idee welche mein Trainingspartner Thomas und ich bei einem unserer regelmässigen Langstreckentrainings ausgetüftelt haben: Wir möchten vom tiefsten Punkt des Baselbiets zu dessen höchsten Punkt gelangen. Der tiefste Punkt ist – logischerweise – das Birsköpfli bei Birsfelden. Höhe: 253m über Meer. Der höchste Punkt hingegen ist vermutlich nicht allen bekannt – sein unmittelbarer Nachbar das „Chellenchöpfli“ vermutlich schon mehreren und die Wasserfallen den meisten. Um aber das Geheimnis zu lüften: Es handelt sich um die „Hinteri Egg“ 1169m.

Beim Zusammenstellen der Strecke mussten wir abwägen zwischen der Länge und den Höhenmetern. Da Bilder mehr als Worte sagen, präsentiere ich hier die Strecke als Screenshots von gpsies.com:

 

Vom Birsköpfli aus folgen wir dem wohlbekannten Uferweg der Birs entlang bis kurz vor Münchenstein und biegen dort in Richtung Schönmatt – Stollenhäuser ab.

Vor Gempen überqueren wir die Strasse und nehmen den Weg der Höhenlinie entlang beim Forsthaus vorbei.

Im dritten Teil geht es über das Gempenplateau nach Seewen. Man könnte oberhalb von Seewen anstatt der Strase zu folgen auch den gepünktelt eingezeichneten Weg nehmen was ein paar Meter Wegstrecke spart. Im Musikautomatenmuseum gibt es überigens relativ günstig 1.5l Cola zu kaufen…

Der hier folgende Teil um den Holzenberg ist soweit gut zu gehen. Bei Bärsberg (oberhalb der Bildmitte wo die Bretzwilerstrasse einen 180° Knick macht) sind wir auf einem Holzschlagweg  direkt in den Wald hoch um oben wieder auf den normalen Weg zu treffen. Dabei fing ich mir eine Zecke ein. Vielleicht ist der kurze aber steile Abstieg zur Kantonsstrasse inkl Gegensteigung die bessere Alternative?

Von der Eichhöhe aus dann beim Hofgut Ramstein vorbei (inkl Getränke- und Glaceverkauf!) auf die Ulmethöchi.

Im fünften Teil queren wir oberhalb der Romaiweid über einen kleinen Pass und dann leicht steigend zum Durchbruch im Schattberggrat und weiter zum Bergrestaurant Vogelberg. Dort auf die Krete und dem Weg folgend ist es nicht mehr allzuweit bis zum letzten Aufstieg unterhalb des Chellechöpfli und Hinteri Egg.

  • Laufstrecke: 33km
  • Gesamtanstieg: 1.664 Meter
  • Gesamtabstieg: 748 Meter

Vom Gipfel zur Bergstation der Seilbahn sind es knappe 1.5km. Die Wasserfallenbahn fährt Mai bis Oktober jeden ersten Freitag im Monat bis 20:00 abends.

Hier noch ein paar Eindrücke von unterwegs:

small_dsc_0250

Start beim Birsköpfli

small_dsc_0251

Auf dem Gempenplateau. Die Hinteri Egg ist noch ziemlich weit entfernt (links von der Bildmitte)

small_dsc_0253

Die Bürenflue: Dort gibt es einen tollen Singletrail für die Biker unter uns

small_dsc_0254

Auf der Eichhöhe

small_dsc_0255

Auf der Eichhöhe (2)

small_dsc_0256

Ulmethöchi. Wir kommen der Sache näher

small_dsc_0257

Abendsonne auf der Ulmethöchi

small_dsc_0258

Beim „Rösslihof“ (Geiten)

small_dsc_0259

Das Bergrestaurant Vogelberg

small_dsc_0260

Blick zur Hinteri Egg und Chellechöpfli von der Passhöhe Vogelberg aus

small_dsc_0261

Gleich sind wir da

small_dsc_0264

Hinteri Egg 1169m – Der höchste Punkt im Kanton Baselland

 

Kommentar hinterlassen

UA-51550176-1