Berechnen Punkte Vereinsmeisterschaft

Koeffizient berechnen

Copyright © 2018 LSV Basel

Link Vereinsreglement

Die Punktzahl ist abhängig von Alterskoeffizient (Ak), Leistungskoeffizient (Lk), Ermüdungskoeffizient (Ek).

Berechnungsformel Alterskoeffizient (Ak)

Ak = 1-(Alter-35)*(Männer: 0.008, Frauen: 0.01)
Ak = 1.00 bei Alter unter 36
Ak = 0.95 bei Alter unter 20
(siehe auch: Leistungskurve bei Steffny)

Berechnungsformel Leistungskoeffizient (Lk)

Lk = Distanz + (Höhenmeter/100)*0.6
(siehe auch Höhenmeter-Umrechner bei Greif)

Berechnungsformel Ermüdungskoeffizient (Ek)

Ek = (Lk/10)^1.08

Zeit auf 1 km (v)

v = Zeit * Ak/Ek/10
(Nach Pete Riegel auf Basis der Weltrekorde, statt 1.06 wird 1.08 genommen, da der Wert 1.06 auf Messungen von Profis zu triffen. Daher wird mit 1.08 eher der Ermüdungs KoeffizientLeistung-/Breitensport berücksichtigt.)

Punktevergabe

Punkte für Kilometerzeit unter Berücksichtigung von Alter, Höhenmeter und Distanz:

pkt = 10 – (v-180) / 20

  • 02:20 min/km = 12
  • 02:40 min/km = 11
  • 03:00 min/km = 10
  • 03:20 min/km = 9
  • 03:40 min/km = 8
  • 04:00 min/km = 7
  • 04:20 min/km = 6
  • 04:40 min/km = 5
  • 05:00 min/km = 4
  • 05:20 min/km = 3
  • 05:40 min/km = 2
  • >= 06:00 min/km = 1

Beispiele

Läufer 71-jährig = AK(0.712), LK(13.02 km), EK (1.32978)

  • Augusta Raurica Lauf:
    • 12 km (170 m)
    • Zeit: 01:14:27
    • gelaufene min/km 6:12
    • min/km nach Koeffizient-Berechnung 3:59 = 7.0 Punkte

Läufer 24-jährig = AK(1), LK(10), EK (1)

  • LSVB VM-Birslauf:
    • 10 km (flach)
    • Zeit: 00:38:58
    • gelaufene min/km 3:53
    • min/km nach Koeffizient-Berechnung 3:54 = 7.3 + 3 Bonus (vereinsinterner Lauf) = 10.3 Punkte

Läufer 37-jährig = AK(0.976), LK(21.1), EK(2.24)

  • Rheinfelder Lauftage:
    • 21.1 km (flach)
    • Zeit: 01:45:50
    • gelaufene min/km 5:00
    • min/km nach Koeffizient-Berechnung 4:37 = 5.2 Punkte

4 Comments

  1. Markus, für die VM wird der negative Höhenunterschied nicht berücksichtigt. Wie Greif schreibt, ist ab einem Gefälle von 15% die Berechnung nicht mehr korrekt. Dies und der administrative Aufwand sind die Gründe, warum dieser Faktor nicht in die Berechnung einfliesst. Somit lautet die Berechung für deine Strecke:
    Läufer 58-jährig:
    AK = 1-(58-35)*0.008 = 1 – 0.184 = 0.816
    LK = 12 * 170/100 * 0.6 = 13.02 km
    EK = (13.02/10)^1.08 = 1.33
    v = 3972s * 0.816/1.33/10 = 243.7s
    pkt = 10-(243.7-180)/20 = 6.8 pkt

    Wie du richtig bemerkt hast Jan ist es bei Bergläufen schwierig alle Einflüsse auf die Leistung abzubilden. Auch Greif ist sich dies bewusst und sagt, dass die Unebenheiten und Beschaffenheit des Untergrundes sich negativ auf die Formel auswirken.

  2. Ich habe die Berechnungen noch nicht ganz verstanden. Zudem müsste beim Beispiel des 71 Jährigen am Augusta Raurica Lauf doch die Lk: 12680 Meter sein, gemäss Greif, weil die HM 170 rauf und wieder runter 170 HM sind. Könnt ihr das Mal nachrechnen? Auch sonst gehen bei mir die Berechnungen nicht ganz so auf, wie bei Euch. Aber vielleicht verstehe ich die Berechnungsformerln nicht richtig. Wieviele Punkte würde ich beim Augusta Raurica Lauf erhalten, mit meinem Alter 58 und meiner Zeit 1:0612? Könnt ihr mir die Formel dazu aufzeigen? Danke Euch. Sportliche Grüsse. Markus

  3. Ich hab ne Weile gebraucht bis ich es verstanden habe. Interessant, bin mal gespannt wie die VM am Ende des Jahres aussehen wird.

    Ich habe mir mal ein paar Beispiele ausgerechnet für die gleiche Strecke bei unterschiedlichen Altern. Das ist recht spannend. Die Abstände bleiben tatsächlich ähnlich, wenn man mal mit den Zeiten auch noch rumspielt.

    Aber die Bergläufer kommen definitiv schlechter weg. Ich habe mal ein paar meiner alten Zeiten genommen und bin am Ende am Berg immer schlechter weggekommen. Einzig bei schnellen Berglaufstrecken wie dem Muttenzmarathon kam es einigermassen hin. Aber bei Trailstrecken siehts nicht gut aus.

Kommentar hinterlassen