Erfolgreicher Dreiländerlauf für den LSVB · Sandra Beck wird Zweite

Beim Dreiländerlauf war es oft sehr heiss, Ende Mai ist das normalerweise ja auch kein Wunder, aber nicht so in diesem Jahr. Das kühle Maiwetter brachte wenigstens in dieser Hinsicht den Teilnehmern etwas Positives, auch wenn teils starker Wind die Lauferei etwas erschwerte.

Vor allem die Damen sorgten beim LSVB für tolle Ergebnisse, vorneweg Sandra Beck, die mit einer persönlichen Bestzeit von 1:26:41 beim Halbmarathon den 2. Gesamtrang schaffte und natürlich ihre Altersklasse gewann. Nadine Künzi lief ebenfalls eine persönliche Bestzeit und wurde 13. im Gesamt! Evelyne Müller war die dritte LSVBlerin, die beim Halbmarathon über die Ziellinie lief: 1:39:43 und Platz 22.

Graziella Reinhard stand als Dritte in ihrer Kategorie auf dem Podest, dasselbe schaffte auch Doris Lüscher in ihrer Altersklasse.

Bei den Männern war Jan Kunz mit 1:21:30 der erste LSVBler, der über die Linie lief (26.), Dani Schwitter knapp 3 Minuten später der zweite LSVB-Mann als 40. im Gesamtklassement.

Durch eine Fehlleitung wurde aus dem 10.1km langen kürzeren Lauf ein 14.7km-Rennen. Selina Nardiello schaffte es auf den 4. Gesamtrang und wurde 2. in der Altersklasse. Margrit Rohrbach gewann ihre Kategorie sogar und wurde sehr gute 17. in der Damen-Rangliste.

Kommentar hinterlassen

UA-51550176-1