Dreifacher Triumph in Muttenz

Der LSVB-Tisch war am Ende gut dekoriert

Das wird es vermutlich bei einem Marathon nicht sehr oft geben, aber am letzten Samstag belegten die Männer vom LSVB bei optimalen Wetterbedingungen, am Muttenz Marathon die ersten drei Plätze.

Jan Kunz feierte einen Start-Ziel Sieg und unterbot den alten Streckenrekord um 5 Minuten. Sein Ziel, auch unter 3h zu bleiben, verfehlte er knapp.

Auf Platz Zwei kam Dani Schwitter, der seinen Silberrang ebenfalls vom Start weg inne hatte und diesen bis ins Ziel nicht mehr abgab.

Platz Drei ging an Henk Moorlag, der vor zwei Jahren noch in Muttenz gewonnen hatte. Er lag bis Rennhälfte noch auf dem vierten Platz, konnte aber in der letzten Runde einen Rang gutmachen und komplettierte somit das LSVB-Podium.

Kunz Jan	    03:01:15	Herren	1.	04:18	
Schwitter Daniel    03:10:47	Herren	2.	04:31	 
Moorlag Henk	    03:15:56	Herren	3.	04:39	

Erwähnenswert sei hier auch noch die Renntaktik von Reto Immoos, der sich vor dem Rennen massieren liess und nach Runde Zwei eine von Fabienne Stadelmann offerierte Cremeschnitte mit viel Freude verspeiste und dann die dritte Runde frisch gestärkt in Angriff nahm.

1 Comments

  1. Dank guter Taktik, schafft man vieles!!! Gratulation an das Siegertrio, Super Zeit an einem super Lauf.

Kommentar hinterlassen

UA-51550176-1