Die Nacht der Nächte

Dani Schwitter und Roland Droll liefen erfolgreich in der Nacht der Nächte: beim Bieler 100er.

Traditionell startet der 100er freitagabends um 22 Uhr. Via Aarberg, Lyss nach Jegenstorf geht es dann durch den Wald bis Kirchberg. Bald danach folgt der Ho-Chi-Minh-Pfad: Der Emme entlang über Stock und Stein durch den dunklen, dunklen Wald, wo sich nicht mal Hänsel und Gretels Hexe rein traut. Aber Dani und Roli, denn sie mussten da durch nach Biberist, um dann via die langgezogene Steigung nach Bibern und über den Hügel nach Arch zu gelangen. Weiter geht’s am Vormittag der Aare entlang, landschaftlich idyllisch und ein wenig romantisch, doch das ist zum jetzigen Zeitpunkt jedem scheissegal der hier läuft. Die Kopf ist leer, die Beine schmerzen, die Lust verflogen, jetzt wollen alle nur noch zu Mami. Aber noch 10 Kilometer sind bis nach Biel.

Nach 9h25 kam Dani als Kategorie 7., gesamt 50. ins Ziel.
Roland beendete in 10h45, das ergibt den 28. Kategorie-, 147. Gesamtrang.

1 Comments

Kommentar hinterlassen