Birslauf


Informationen zum Birslauf

Die Strecke des Birslaufs ist, von kleinen und kurzen Anstiegen abgesehen, weitgehend flach.

Eine Besonderheit des Birslauf: Der Start ist kostenlos!

Dies ist nur mit dem ehrenamtlichen Engagement der Helfer und der grosszügigen Unterstützung unserer Sponsoren möglich.

Der nächste Birslauf

50. Birslauf
Samstag, 09. April 2016, 18.00 Uhr
Streckenlänge: 10 km
Start/Ziel: Sportanlagen St. Jakob, Basel
Abholung der Startnummern: 16.00 – 17.30 Uhr

Kategorieneinteilung

Eine Wertung der einzelnen Alterskategorien findet nicht statt. Es wird lediglich zwischen den Kategorien Frauen und Männer unterschieden.

Startberechtigung

Teilnehmen darf jeder, ob klein oder gross, ob jung oder alt.
Der Lauf zählt als Wertungslauf für das Baselbieter Sportabzeichen.

Versicherung

Die Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen. Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle, Krankheit oder Diebstahl.

Sanität

Die Betreuung erfolgt durch die SRS Medical GmbH.

Umkleide und Duschen

Möglichkeiten zum umkleiden und duschen sind auf dem Sportgelände St Jakob ausreichend vorhanden. Bitte der Beschilderung folgen.

Kein Wertsachendepot

Leider können wir beim Birslauf kein Wertsachendepot anbieten.

Verpflegung

Am Ziel erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Getränke von Winforce. Auf der Strecke selbst gibt es keine Verpflegung.

Auszeichnungen

Auszeichnungen und Siegerehrungen gibt es beim Birslauf keine.

Organisation

Laufsportverein Basel – www.lsvb.ch

Kontakt

Per E-Mail an Mirco Müller

Resultate

Der Birslauf 2015 ist beendet – 729 Läuferinnen und Läufer haben das Ziel erreicht. Die Ausgabe fand bei Temperaturen um die sieben Grad und Regen statt. Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch und wir konnten im Ziel viele strahlende Gesichter sehen. Wir gratulieren allen Finishern und wünschen euch eine gute Erholung und hoffen, dass sich niemand erkältet hat.

Eurer Birslaufteam

Bei Datasport findet ihr die Resultate vom 49. Birslauf 2015

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Running by Doing | Wednesday 3rd April 2013

Kommentare sind deaktiviert.