Bericht vom 49. Birslauf

Am Samstag fand die 49. Austragung des Birslaufs mit 729 klassierten Läuferinnen und Läufern statt. Es haben sich trotz des regnerischen Wetters 259 Frauen und 470 Männer auf die beliebte 10 km Strecke entlang der Birs gemacht.

Bei den Herren gewann Gabriel Lombriser aus Büsserach mit der Siegerzeit von 32.43 min. Der zweite Platz ging an Atse Herrera Jonathan aus dem elsässischen Knoeringue mit 32.46 min. Ein Triathlet vom Widcats Team belegte den dritten Platz, Christian Fässler aus Bubendorf. Mit der Endzeit von 32.59 min sprintete er auf den letzten Metern noch unter die 33 Minuten Marke.

Deborah Büttel aus Binningen führte das Feld der Damen an und holte sich den vierten Sieg in Folge. Sie gewann überlegen, mit über drei Minuten Vorsprung in 36.01, vor Simone Hertenstein aus Liestal, die mit 39.07 ins Ziel kam. Die Reinacherin Andrea Turello, vom veranstaltenden Laufsportverein Basel, komplettierte die Top Drei mit ansprechenden 40.12 min.

Der 50. Birslauf findet voraussichtlich am ersten Aprilwochenende 2016 statt.

Mirco Müller, OK Präsident Birslauf

Alle Resultate hier zum nachlesen

8 Comments

  1. „ohne Schnickschnack“ gefällt mir schuurig;-)

  2. Kleine Korrekturen zu den Teilnehmerzahlen, ich habe schlicht falsch abgelesen aus meiner Datasport Statistik. 🙁

    Klassiert Männer 470
    Klassiert Frauen 259
    Gesamt 729

    Vielleicht ändert Jan das noch im Artikel oben ?

  3. Die Festlegung der Termins ist vielen Umständen geschuldet. Es reicht nicht in jedem Jahr für das Wochenende nach der Zeitumstellung, aber meist. Wie Colin schon angemerkt hat, liegen wir meist eine bis zwei Wochen später. So hoffentlich auch wieder in 2016 zu unserem 50ten Durchführungs-Jubiläum :-).

  4. Ja Luki das trifft es. Einfach ein Lauf von Läufern für Läufer – ohne viel Schnickschnack. 10 Kilometer pur ohne Bands, Verpflegung auf der Strecke und auch keine Altersklassen. Ich mag diesen Lauf, als Läufer oder auch als Helfer – es macht einfach Spass!

  5. Rainer hat recht, da wir durch das Naturschutzgebiet laufen, gibt es strikte Auflagen und wir können nicht nach hinten schieben. Aber vielleicht könnten wir drüber nachdenken 1-2 h früher anzufangen. Dann können alle im Hellen ins Ziel laufen.

    • Wir haben aufgrund der verlängerten Laden-Öffnungszeiten über die Jahre die 18.00 Uhr als die optimale Zeit erfahren. Wir wollten auch die Zeit nicht des öfteren variieren. Die früher eintretende Dunkelheit, wenn wir vor der Zeitumstellung starten, wirkt sich kaum auf die Teilnehmerzahlen aus. Regen leider schon eher 🙁

  6. Auch ich kann mich den Worten von Lukas nur anschliessen.
    Und grossen Dank an die Organisation.

    @Thomas: im 2013 und 2014 war dies sogar der Fall (1. Samstag im April). Im 2012 war der Lauf sogar am 2. Wochenende im April.

Kommentar hinterlassen

UA-51550176-1