Ausserordentliche GV

Leitbild verabschiedet und zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt

Bei nochmals sommerlich warmen Temperaturen konnte Christoph Maier am Freitagabend über siebzig Teilnehmer an der ausserordentlichen Generalversammlung im Auditorium der IWB begrüssen. In einem kurzen Rückblick liess der Präsident die vielen positiven Erlebnisse und Resultate der ersten Monate des neuen Vorstands Revue passieren, ging aber auch kurz auf die weniger erfreulichen Ereignisse ein. Der Vorstand stellt mit Freude fest, dass sich die Mitglieder nicht nur sportlich an verschiedenen Wettbewerben auszeichnen, sondern sich vermehrt auch wieder für Aufgaben im Verein einbringen. Bildlich gesprochen liess offenbar der Wegfall von Schatten auch Licht für neues Engagement entstehen. Der Präsident dankt allen Gruppenleitern, Vorstandsmitgliedern, OK’s und aktiven Mitgliedern für ihren Einsatz. Ein besonderer Dank verbunden mit einem Präsent geht an Jan Kunz für seinen überdurchschnittlichen Aufwand zur Wiederherstellung der website.

Das bereits mit Umfragen, Informationsveranstaltungen und Workshops erarbeitete Leitbild des LSVB gab nochmals Anlass zu engagierten Diskussionen. Schlussendlich konnten auch für die letzten Formulierungen des Leitbilds noch Lösungen gefunden und das Leitbild einstimmig verabschiedet werden.

Mit Sandrine Abgottspon und Romina Wyler wurden zwei junge engagierte Frauen neu und einstimmig in den Vorstand gewählt. Sandrine kam als frisch gekürte Silbermedaillengewinnerin des Stedtliaufs in Liestal zur GV. Der Vorstand wird an der nächsten Sitzung die Ressorts unter seinen Mitgliedern neu aufteilen und sich damit wieder neu konstituieren.

Zu reden gab das Nachtragsbudget. Tief rote Zahlen wurden darin für das laufende Jahr, aufgrund verschiedener anfangs Jahr nicht vorgesehener zusätzlicher Ausgaben (Helferpunkte, Trainer, Kurskosten etc.) vorgelegt. Kari Woodtli konnte die Versammlung aber beruhigen. Die Finanzsituation des LSVB erlaubt es dieses Defizit gut zu tragen. Zudem wird der Vorstand Massnahmen ergreifen um das Budget für das kommende Jahr wieder ausgeglichener präsentieren zu können. Die Versammlung liess sich von diesen Argumenten überzeugen und nahm das Budget unverändert an.

Speditiv konnten die traktandierten Geschäfte behandelt werden und so mussten die Teilnehmer nicht lange auf den Ausklang in den umliegenden Beizen warten. Die letzten Teilnehmer haben, wie man erfahren durfte, den Sommerausklang bis in die frühen Morgenstunden genossen.

Kommentar hinterlassen